News

Satinavs Ketten erzielt super Testergebnisse!

18.07.2012

Am 22.Juni erschien das neue Point & Click-Adenture „Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten“ von Daedalic Entertainment, welches von den Medien kritisch getestet wurde.  Der junge Fallensteller Geron  sowie seine Begleiterin Nuri konnten jedoch überzeugen, so dass „Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten“ eine sehr positive Wertung erhielt. Wie genau sie dich Wertung einiger Medien ergibt, könnt ihr in den nachfolgenden Fazits lesen.

 

Andreas von Ingame.de:

„Was die Stimmung angeht, ist Satinavs Ketten vielleicht Daedalics dichtestes Adventure. Ihr atmosphärischstes und optisch ansprechendstes ist es auf jeden Fall, so weit lehn ich mich jetzt mal aus dem Fenster. Ihr bestes auch? Das ist schwerlich zu sagen, da in den letzten Jahren schon zu viel Hochwertiges aus Hamburg kam. Außerdem stellt der Ausflug ins Feenland leider auch einen etwas zu großen Bruch im Spiel dar. Eine Empfehlung ist der Adventure-Ausflug nach Aventurien aber uneingeschränkt wert – und das nicht nur für DSA-Fans und Point & Click-Anhänger.“

 

 

Hier geht es zum kompletten Test.

 

 

Joe von Arrcade.de:

„Daedalic hat sich hier wieder selbst übertroffen. Nachdem der Umfang von Deponia ja eher mager ausgefallen ist, können die Hamburger mit Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten vollends punkten. Logische Rätsel, angemessene Spielzeit, tolle Sprecher und grandiose Grafik. Natürlich haben wir Edna, Harvey und Rufus ins Herz geschlossen, freuen uns aber dennoch über ein erwachseneres Spiel aus der nordischen Metropole und hoffen, dass das Franchise fortgeführt wird.“

 

 

Hier geht es zum kompletten Test.

 

 

Jonas von Giga.de:

„Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten“ ist das beste Adventure im Lande Aventurien – soweit noch nicht preisverdächtig. Es ist aber auch gleichzeitig die beste Umsetzung eines renommierten Pen & Paper-Rollenspiels und bringt dadurch auch für Nichtkenner eine unglaubliche Glaubwürdigkeit mit sich. Nebenbei ist es durch sein Zusammenspiel von Musik, Art-Stil und Charakteren das atmosphärischste Adventure, das wir lange Zeit in den Händen halten durften. Leider ist auch “Satinavs Ketten” keine Revolution des Genres, aber klassisch mögen wir’s auch manchmal am liebsten.

Daedalic mag kein deutsches Lucas Arts sein, es ist aber allemal ein deutsches Daedalic, und das ist schon ein Qualitätsmerkmal per se.“

Wertung: 87%

Hier geht es zum kompletten Test.

 

 

Matthias von GamingXp:

„Als langjähriger DSA-Spieler hege ich gegenüber Videospielumsetzungen zum kultigen Pen & Paper eine gewisse Skepsis, doch das Entwicklerteam verstand es durch die komplette Auslassung des Rollenspielaspekts und der Wahl des Adventure-Stils einen direkten Vergleich geschickt zu umschiffen. Somit lässt sich „Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten“, wie bereits oben erwähnt, eher mit einem interaktiven Roman vergleichen, der zwar ebenfalls in die Welt von Aventurien entführt, aber eben nicht den Anspruch erhebt das DSA-Spielprinzip auf den PC zu bringen. Somit begleitet man Geron durch schöne Settings, lässt ihn mit stimmigen NPCs sprechen, Rätsel lösen und seinem Schicksal entgegenlaufen. Das Spiel erzählt damit eine schöne Geschichte, die zwar etwas länger hätte ausfallen können, aber dennoch Adventure-Freunde und Aventurien-Enthusiasten gleichermaßen anspricht. Mögen also die Zwölfe mit euch sein!“

 

 

Hier geht es zum kompletten Test.