Was ist das Schwarze Auge?

"Das Schwarze Auge" (DSA) ist Europas erfolgreichstes Pen-&-Paper-Rollenspiel. Seit über 27 Jahren sind Millionen Spieler mit ihren Helden Teil des weltweit größten je erschaffenen Fantasy-Universums.

Im Mittelpunkt der Welt des Schwarzen Auges steht der Kontinent Aventurien mit allen erdenklichen Klimazonen, sodass Abenteuer an den unterschiedlichsten Schauplätzen stattfinden: ewigem Eis, dampfenden Dschungeln, zauberhaften Feenwäldern, schroffen Gebirgen, nebelverhangenen Sümpfen, kargen Wüsten, fruchtbarem Ackerland und wilden Meeren, die Aventurien umgeben.

Belebt werden die Regionen von vielfältigen kulturschaffenden Völkern, in deren Rollen die Spieler mit Charakteren schlüpfen können: Menschen, Zwerge, Elfen, Orks, Goblins und viele andere mehr. Dazu kommen zahlreiche fantastische Kreaturen wie Drachen, Einhörner, Dämonen und eine spezielle Flora mit wundersamen Kräutern und gefährlichen Gewächsen. Gemessen an der Menschheitsgeschichte schlagen die Beschreibungen einen Bogen von vorchristlicher Zeit bis zu den Anfängen der Renaissance. Durch diesen Kunstgriff erleben die Spieler eine Welt mit antiken Gladiatoren, mittelalterlichen Schwertkämpfern und reichen Städten mit blühendem Handel, vergleichbar dem Venedig des 16. Jahrhunderts. So können schwergepanzerte Ritter mit einem Fechter aus der Mantel-und-Degen-Zeit aneinandergeraten oder Galeeren neben Wikingern und Freibeutern die Meere befahren. Sagen und Mythen, Glaube und Religiosität bilden das Fundament der unterschiedlichsten Völker und bestimmen ihre Kultur und Verhaltensweisen, ob stolzer Wüstenkrieger, mürrischer Zwerg, naturverbundener Waldmensch oder gerissener Kaufmann.

Die aventurische Geschichte steht nicht still. Sie wird ständig weiterentwickelt und besitzt eine eigene Zeitrechnung. Personen und Geschehnisse, die über Jahrzehnte hinweg Aventurien begleiten und denen die Spieler in verschiedenster Weise begegnen können, verleihen der Welt Epik und füllen sie mit Vitalität.

Auf Besen fliegende Hexen, mit Stäben zaubernde Magier, um ein göttliches Wunder betende Geweihte, mit dem Schwert für das Gute kämpfende Ritter … all das und vieles mehr ist die Welt des Schwarzen Auges.

Rollenspiele zeichnen sich dadurch aus, dass alle teilnehmenden Spieler in die Rolle einer fiktiven Person schlüpfen und deren Handeln bestimmen. Da die Aktionen nicht real, sondern das Spiel in Form einer Unterhaltung stattfindet, kann der Spieler jede beliebige Figur zum Vorbild nehmen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die einzigen von den Spielern benötigten Hilfsmittel sind Stift und Papier (Pen & Paper) sowie Würfel. Auf dem Papier wird die Spielfigur (Held bzw. Charakter) durch Zahlenwerte bei verschiedenen Attributen und Fertigkeiten charakterisiert, mit Würfeln über das Gelingen einer Aktion entschieden.
Ein Pen&Paper-Rollenspiel wird von einem Spielleiter moderiert, dem das Abenteuer – vergleichbar mit einem Drehbuchskript – bekannt ist. Seine Aufgabe ist die des Regisseurs, der Orte, Motive und Handlungen von Personen oder Kreaturen und sonstige Ereignisse beschreibt, auf die die Spieler mit ihren Charakteren eingehen müssen.

Autor: Dr. Stefan Blanck